Kinder brauchen optimale Startbedingungen.

  • Mein größter Wunsch als Vater von 3 Kindern ist, dass es meinen Kindern gut mit sich selbst und anderen geht.
  • Meine Erfahrungen mit Hypnose sind der Schlüssel für meinen eigenen Erfolg und den Erfolg der Menschen, die sich auf mich und die Hypnose einlassen.
  • In der Kinderhypnose kann ich optimale Bausteine für ein glückliches und erfolgreiches Leben verankern.
  • Ob es Angst ist oder mangelhaftes Selbstwertgefühl die Ihr Kind blockieren, sprechen Sie mit mir über die verschiedenen Möglichkeiten Ihnen und Ihrem Kind zu helfen.
  • Kinderhypnose führe ich ab einem Alter von ca. 12 Jahren durch.


    Wichtiger Hinweis für Eltern.

  • Sie sollten mit Ihren Kindern nur zur Hypnose kommen, wenn Sie auch bereit sind, aktiv an der Veränderung der allgemeinen systemischen Beziehungen in Ihrer Familie mitzuwirken.

    Beispiel:
  • Ein 12 jähriges Mädchen leidet unter unkontrollierten Wutausbrüchen.
  • Der Vater bestraft sein Kind damit, dass er sie nach jedem Wutanfall in ihr Zimmer schickt und Ihr immer für ca. 1 Woche die Zimmertür aushängt.
  • Das Mädchen hat keine Privatsphäre mehr, fühlt sich nicht verstanden und ist sehr traurig.
  • Die Mutter sagte, die Wutausbrüche hat auch der Vater.
  • Es liegt sehr nahe, dass der Vater Vorbild für das Kind ist.
  • Das Mädchen konnte mit einer Kinderhypnose ihre Wut loslassen.
  • Nach einem Monat kommt die Wut zurück, da der Vater das Mädchen wieder einmal abgewiesen hat.
  • Das Kind reagiert bei Liebesentzug mit Wut. Wut ist das einzige Hilfsmittel, dass das Mädchen hat, um den Vater zu ärgern.
  • Kinder brauchen Regeln, bedingungslose Liebe und keine Bestrafung.
  • Um eine langfristige Heilung zu erreichen, müsste auch der Vater seine Bestrafungswut abbauen.
  • Es sind niemals die Kinder, die sich selbst krankmachen, sondern immer das System bzw. die Familie.
  • Kinder spiegeln Ihnen die Qualität Ihrer eigenen Beziehung, deshalb ist eine Veränderung des Systems unverzichtbar.
  • Eine einfachere Variante, die sehr häufig angewendet wird, ist z. B. einem ADHS-Kind Pillen zu verschreiben, dabei bräuchten sie nur Regeln und bedingungslose Liebe.
  • Die besten Erfahrungen habe ich in den letzten Jahren damit gemacht, wenn erst die Eltern zu mir kommen, um z. B. eigene Gefühle zu heilen und dann erst die Kinder.
  • Kinder brauchen selten mehr als eine Hypnosesitzung, da sie noch nicht so gefestigt in ihrer Störung sind wie erwachsene.
Externer Link: Kinderängste

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich beantworte gerne Ihre Fragen.

Hypnose Auswahlseite | Coaching

Kindercoaching

Sie erreichen uns:

Mo-Fr 07:00 - 22:00 Uhr:
Telefon: 089-21968040
Rückrufwunsch hier
Kontakt hier
Fragen? kostenlose telefonische
Beratung vereinbaren

Disclaimer

Hypnose ist Vertrauenssache.
Der Erfolg der Hypnose
hängt wesentlich von Ihrer
Mitarbeit ab.

Rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung

Impressum